Screening in der 32. Schwangerschaftswoche

Was ist ein Screening in der 32. SSW?
 

Im dritten Drittel der Schwangerschaft werden Wachstum, Durchblutung und die Plazenta nochmals untersucht.

Warum wird ein Screening in der 32. Schwangerschaftswoche durchgeführt?

Ab dem Organscreening entwickelt sich das Kind noch ständig weiter. Der Hauptaugenmerk liegt bei den späten Fehlbildungen. Organe wie Herz, Gehirn, Nieren, Magen, Gallenblase und Darm werden nochmals genau begutachtet.

Wie wird ein Screening in der 32. Schwangerschaftswoche durchgeführt?

Zu Beginn werden Sie nochmals über die Möglichkeiten und Einschränkungen dieser Untersuchung aufgeklärt. Dann erfolgt die Ultraschalluntersuchung über die Bauchdecke (transabdominal).

Bei jeder Untersuchung bekommen Sie zur Erinnerung eine Foto CD und ausgedruckte Bilder.